Rezepte zum Abnehmen: Gesundes Abendessen

Beim Abnehmen wird häufig empfohlen, dass das Abendbrot eiweißreich und arm an Kohlenhydraten ist. Hier finden Sie einige leckere Rezepte für ein Abendessen, mit dem Sie gesund abnehmen und trotzdem lecker essen. Vom kleinen Salat über die geeiste Suppe bis hin zur Fleischspeise haben wir für Sie Rezepte zum Abnehmen zusammengetragen, die schnell zubereitet und reich an allen wichtigen Nährstoffen sind. Probieren Sie einfach selbst aus, was Ihnen besonders gut schmeckt!

Gesunde Rezepte zum Abnehmen für das Abendessen

Rezept zum Abnehmen: Seelachsfilet auf Gemüsebett
Seelachs ist ein Fisch, der besonders viel Eiweiß enthält und sich deshalb optimal zum Abnehmen eignet. Für ein leckeres Seelachsfilet auf einem Gemüsebett benötigen Sie einen mittelgroßen Romanesco, den Sie zunächst in kleine Röschen zerteilen und gründlich waschen. Anschließend werden 40 Gramm grüne Oliven entsteint und grob gehackt. Zwei kleine Zwiebeln werden geschält und gewürfelt und eine Knoblauchzehe gehackt. Danach waschen Sie 300 Gramm Seelachsfilet und schneiden es in 3 Zentimeter große Stücke. Tupfen Sie den Fisch gründlich trocken, bevor Sie ihn weiterverarbeiten. Anschließend hacken Sie 20 Gramm Mandelkerne sehr fein, waschen einen Stiel Majoran und pressen eine halbe Zitrone aus. Erhitzen Sie in der Pfanne etwas Pflanzenöl und braten Sie darin den Romanesco für fünf Minuten heiß an. Achten Sie beim Anbraten darauf, dass Sie den Romanesco ständig wenden, damit keine Stellen anbrennen. Nach fünf Minuten geben Sie die gehackten Zwiebeln, die Mandelkerne und den Knoblauch hinzu und würzen das Pfannengericht mit Salz und Pfeffer. Im nächsten Schritt geben Sie den Seelachs und die Olivenstücke hinzu. Abgelöscht wird das Gericht mit dem Zitronensaft und zwei Esslöffeln Wasser. Danach köcheln der Seelachs und das Gemüse fünf Minuten bei geringer Hitze in der abgedeckten Pfanne und sind anschließend zum Servieren bereit. Bestreuen Sie Ihr Abendessen hierzu mit dem frischen Majoran. Diese Portion reicht für zwei Personen.

Rezept zum Abnehmen: Geeiste Avocado-Suppe
Wenn im Sommer am Abend noch hohe Temperaturen herrschen, dann haben viele Menschen keinen großen Hunger. Eine kalte Suppe ist dann die optimale Mahlzeit zum Abschluss des Tages. Auch für den kleinen Hunger am Abend eignet sich eine solche Suppe sehr gut. Sie lässt sich schon prima im Laufe des Tages vorbereiten und am Abend nur noch servieren, wenn Sie abends einmal keine Zeit zum Kochen haben. Sie benötigen für die geeiste Avocado-Suppe eine Avocado, die Sie zunächst halbieren und entkernen. Danach trennen Sie das Fruchtfleisch aus der Schale, schneiden es in kleine Stücke und geben es in eine Schüssel. Eine kleine Salatgurke wird geschält und der Länge nach aufgeschnitten. Entfernen Sie die Kerne der Gurke. Das geht mit einem Teelöffel besonders einfach. Anschließend wird die Gurke in feine Würfel geschnitten. Zwei Lauchzwiebeln hacken Sie in feine Stücke und pressen eine Limette aus. Dann vermengen Sie die Gurke, Avocado und die Zwiebelstücke mit 150 Gramm fettarmem Joghurt und geben 300 ml Gemüsebrühe, etwas Salz, Pfeffer und den Saft der Limette hinzu und rühren alles gut durch. Mit dem Pürierstab wird die Suppe so lange püriert, bis eine feine und sämige Suppe entsteht. Schmecken Sie die Suppe erneut ab und würzen Sie gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nach. Dann stellen Sie die Avocado-Suppe mindestens eine Stunde lang kalt. Vor dem Servieren wird frischer Schnittlauch auf die Suppe gestreut. Mit den angegebenen Zutaten bereiten Sie zwei Portionen zu.

Rezept zum Abnehmen: Würziges Spargel-Curry
Curry ist ein Gewürz, das Ihrem Abendessen eine leckere Schärfe verleiht und gleichzeitig die Fettverbrennung anregt. Am Abend ist es daher zum Abnehmen besonders sinnvoll, eine Speise mit scharfem Curry zu würzen. Spargel hat außerdem die Eigenschaft, dass er entwässert und damit ebenfalls dabei hilft, wenn das Abnehmen schnell Erfolge zeigen soll. Auch Hühnchenfleisch eignet sich zum Verzehr am Abend, da es Sie mit wichtigem Eiweiß versorgt und im Vergleich zu anderem Fleisch sehr mager ausfällt. Nehmen Sie für das Spargel-Curry 350 Gramm frischen, weißen Spargel und schälen Sie ihn. Der Spargel wird von seinen holzigen Enden befreit und dann auf halber Höhe durchgeschnitten. Auch die 80 Gramm Zuckerschoten werden nach dem Waschen halbiert. Schneiden Sie anschließend eine rote Zwiebel in Spalten und schälen Sie eine große Möhre. Sie wird in dünne Stifte geschnitten. Erhitzen Sie in einem Topf etwas neutrales Pflanzenöl und dünsten Sie darin kurz die Möhre und den Spargel an. Anschließend wird die Zwiebel dazu gegeben für eine weitere Minute angedünstet. Dann würzen Sie das Gemüse mit einem Esslöffel Currypaste und löschen das Gemüse mit 100 ml Kokosmilch und 200 ml Geflügelbrühe ab. Lassen Sie das Gemüse nun zehn Minuten bei mittlerer Hitze köcheln und braten Sie parallel dazu in einer Pfanne das Hähnchenbrustfilet scharf an. Danach wird das Fleisch gesalzen und gepfeffert und gleichzeitig mit den Zuckerschoten zum Gemüsetopf gegeben. Lassen Sie alles kurz durchziehen und servieren Sie das Spargel-Curry anschließend mit einer Portion Naturreis. Die angegebene Menge ergibt ein Abendessen für zwei Personen.

Rezept zum Abnehmen: Kartoffelsalat – lauwarm und kalorienarm
Wer in der Mittagszeit keine Gelegenheit zum Kochen hatte, der möchte am Abend gerne eine warme Speise essen und dabei häufig auch nicht auf die Kartoffel als Zutat verzichten. Kartoffeln sind übrigens die beliebteste Beilage zu Gerichten in Deutschland. Damit Sie auch am Abend ein leckeres Essen mit Kartoffeln zubereiten und trotzdem abnehmen können, bietet sich ein lauwarmer Kartoffelsalat ohne Produkte aus Eiern an. Hierzu kochen Sie zunächst 400 Gramm Kartoffeln, nachdem diese mit einer Bürste geputzt wurden. Während die Kartoffeln kochen, können Sie bereits eine Schalotte schälen und in dünne Ringe schneiden. Außerdem werden eine rote Paprika und 50 Gramm einer Salatgurke in feine Würfel geschnitten. Entfernen Sie aus der Gurke jedoch vorher die Kerne, damit der Kartoffelsalat nicht zu wässrig wird. Sobald die Kartoffeln gar sind, schrecken Sie sie mit kaltem Wasser ab und pellen die Kartoffeln. Anschließend werden sie in Scheiben geschnitten. Erhitzen Sie in einem Topf 100 ml Gemüsebrühe, geben Sie die Zwiebelringe dazu und würzen Sie alles mit zwei Esslöffeln Balsamessig, Salz und Pfeffer. Mit dieser Brühe werden dann die Kartoffelscheiben übergossen und eine halbe Stunde lang ziehen gelassen. Abschließend geben Sie die Gurke und Paprika an den Kartoffelsalat. Garnieren Sie Ihren Kartoffelsalat noch mit etwas frischer Petersilie und schon ist ein Abendessen für zwei Personen zum Servieren bereit.

Zurück

Zahlarten:
sicher zahlen
Mehr über … 2017 Redix Vital Ltd. Informationen …
JETZT BESTELLEN